© 2020 michael otto | impressum | datenschutz

english | deutsch

Micha Otto studierte an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und graduierte 2008 mit einem Diplom für Freie Kunst / Bildhauerei bei Prof. Karin Sander/ Prof. Eran Schaerf. Zwei Auslandssemster an der Hiroshima City University, Japan (2006 - 2007) im Fachbereich Contemporary Art and  Theory bei Prof. Yukinori Yanagi ermöglichten es ihm die japanische Kultur zu studieren und künstlerische Reflexionen zu vertiefen. Ein anschließendes Masterstudium im Fachbereich Kunst und Medien unter Alberto De Campo an der Universität der Künste wurde 2010 beendet. Seinen Meisterschülertitel erwarb er 2011 bei Prof. Inge Mahn. Gefördert durch ein Reisestipendium des DAAD konnte er 2010 seine künstlerische Arbeit in Japan fortsetzen. Mehrere Gruppenausstellungen, Residenzen, sowie Einzelausstellungen in Japan und Deutschland schlossen sich an. Seit 2018 engagiert er sich in einem integrativen Kunstraum in Berlin Lichtenberg / Neu – Hohenschönhausen.

Curriculum Vitae


Michael Otto

* 1980 in Berlin


2019 - 2020        Tierskulpturen nach August Gaul / August-Gaul-Pfad in Hanau - Großauheim 

2018               Shortlist: künstlerische Kommentierung / Gedenkinstallation für die Opfer der Marburger Jäger

2015               Shortlist: Macht Kunst, Deutsche Bank

2015               Fronde, Venice, project stipend

2011               Meisterschüler von Prof. Inge Mahn, KHB

2010               DAAD Kurzstipendium für Japan

2010               Kunst und Medien, Klasse Prof. Alberto De Campo 

2008               Artist in Residence, Konya2023, Fukuoka, Japan 

2008               Kunsthochschule Berlin-Weißensee, Diplom Bildhauerei (Prof. Karin Sander) 

2006 - 2007        Hiroshima City University, Contemporary Art and Theory (Prof. Yukinori Yanagi), Hiroshima, Japan 




Einzelausstellungen / Solo Exhibitions:


   * Tacet, Photoart Lala Möbius, PALM, Brunnenstrasse 22, Berlin, 2017

   * Summum Bonum, Bürgerschloß Hohenschönhausen, Berlin, 2013

   * Random Gymnastics: from XYZ1 to XYZ1 (2), Konya2023, Fukuoka, Japan, 2010 

   * Random Gymnastics: from XYZ1 to XYZ1 (1), MAC, Aomori, Japan, 2010

   * Shizukesa no mae no arashi no mae shizukesa, Konya2023, Fukuoka, Japan, 2008


 Ausstellungen / Exhibitions: 


  2020

  *flüssig@Ausland, in collaboration with Dunkelstrom Lichtkollektiv


  2019

  * Kunstgruppe, Ausstellung, KuLe, Auguststrasse 10, Berlin

  * Werkschau19, Lange Nacht der Bilder, Alte Gieße, Herzbergstrasse 123, Lichtenberg


  2018

   * Open Source, Atelierhaus Flutgraben, 18.8. - 2.9.2018

   * Fürther Glanzlichter, Fassadenprojektion in collaboration with Dunkelstrom Lichtkollektiv

   * Werkschau18, Lange Nacht der Bilder, Alte Gieße, Herzbergstrasse 123, Lichtenberg

   * Staffelschau, NKI Projektraum, Marzahner Promenade 46, 12679 Berlin, Eröffnung am 30.06.2018   

   * Garten Eden - Paradise Lost?, Beteiligung am Fotoparcours, Schlosspark Schwanberg, 97348 Rödelsee, 30.06.2018 – 29.07.2018

   * Kunstforum zum Wettbewerb: Marburger Jäger, Marburg, 25.05. - 03.06. 2018


  2017

   * Berlin Leuchtet: Villa Rathenau, in collaboration with Dunkelstrom Lichtkollektiv

   * Zwischen Uns - Vierzehen mal Sieben mal Vier, Lange Nacht der Bilder, Alte Gießerei, Berlin

   * Frivolus, collaboration with Adam Read, Koper, Slovenia

   * Plötzlich am Meer, in collaboration with Dunkelstrom Lichtkollektiv, Kolberg, Poland

   * Vom Wasser, Stallmuseum Groß Fredenwalde

   * Tacet, Photoart Lala Möbius, PALM Showroom Brunnenstrasse 22, Berlin


  2016

   * Der Brandenburg Atlas, Brandenburgischer Kunstverein, Potsdam 

   * Photo Art, Lala Möbius, PALM Showroom Brunnenstrasse 22

   * Waldwunder, in collaboration with Dunkelstrom Lichtkollektiv, Bernau

   * AnalogueNow, Berlin

   * Ruhe und Ordnung, in collaboration with Dunkelstrom Lichtkollektiv, Mensch Meier, Berlin


  2015

   * Flotta Incognita, Fronde, Venice, Italy

   * Camp Tipsy, in collaboration with Dunkelstrom Lichtkollektiv, video installation at KvU

   * The Great Antenna, Ackerstadtpalast, in collaboration with Dunkelstrom Lichtkollektiv, Berlin

   * 100° Theaterfestival, Dolphin in a Cave, Yes Cave; in collaboration with Dunkelstrom Lichtkollektiv, Berlin 


  2014

   * CONCEPTUAL POETICS DAY, Excerptrepetition: Presseschau, Literaturwerkstatt Berlin

   * Lange Nacht der Bilder, Studio Zingster 6 , Berlin - Hohenschönhausen

   * H&G, in collaboration with Dunkelstrom Lichtkollektiv


2013

   * 150, Bahnhof Wilmersdorf bei Angermünde 

   * Plötzlich am Meer, in collaboration with Dunkelstrom Lichtkollektiv, Rogowo, Poland 

   * I am repeating myself, MISS READ @ abc, Gleisdreieck 

   * UHU, Kunsthalle am Hamburger Platz 

   * We like to share what we know with you, Kunsthalle am Hamburger Platz

   * erfindungsdrang, p142, Berlin

   * Summum Bonum, Bürgerschloß Hohenschönhausen, Berlin


  2011

   * Zum ewigen Frieden, KHB Meisterschülerausstellung, Uferhallen, Berlin 


  2010

   * Hard and Easy, Künstlerhaus Bethanien, Berlin 

   * REBEAT IT, Skalitzer 140, Berlin 

   * Random Gymnastics: from XYZ1 to XYZ1 (2), Konya2023, Fukuoka, Japan 

   * Random Gymnastics: from XYZ1 to XYZ1 (1), MAC, Aomori, Japan 

   * HOME RUN, Galerie des Architekturmuseums, Berlin 

   * ((((((( ESTA CASA ESTA SONADA ))))))), Barrio de Santa Lucia in Maracaibo - Venezuela

   * Cadáver Exquisito VIDEO, Project Room - Cuarto de Proyectos Arte Actual / FLACSO, Quito, Ecuador


 2009

   * Zeigen, eine Audiotour durch Berlin, von Karin Sander, Temporäre Kunsthalle, Berlin

   * Anonyme Zeichner No.10, blütenweiss, Berlin

   * Mahn-o-Mahn (INGE3000), Emerson Gallery, Berlin


 2008

   * Shizukesa no mae no arashi no mae shizukesa, Konya2023, Fukuoka, Japan

   * Anonyme Zeichner No.9, blütenweiss, Berlin

   * untitled / Maumaus, Lisbon, Portugal

   * CAMP Hiroshima, Bank of Japan, Hiroshima, Japan

   * I have hope anyway, Diplomausstellung, Berlin


 2007

   * One Minute, Artacker, Berlin

   * Superposition / mit Andreas Sell, Gallery A18, Berlin

   * Geldscheisser in Vault - High Quality Dust / Hiroshima, Japan

   * =, Galerie Nord, Berlin


 2006

   * Polar Circulations / SAFN , Reykjavik, Iceland & Bankakademie Frankfurt


 2005

   * Polpolja, Goethe Institute, St.Petersburg, Russia

   * Lokale, Friedrichstraße, Schwerin

   * 720°Raumhopping, Galerie Nord, Berlin

   * 1. Preis, Kunst am Bau Wettbewerb Neubau Grünstrasse 18-19, Berlin - Köpenick


 2004

   * Zeichensymposium auf dem Gutshof Sauen 

   * Explosio, Vattenfall Europe, Berlin


 2000

   * Betondurst, mit Ralf Kittmann, Tag des Offenen Denkmals, Bürgerschloß Hohenschönhausen, Berlin 



 Bands


   2006 - 2008 Operateur Binär

   2000 - 2006 The Big Ride

   1998 - 2000 Sengaja



Publikationen / Publications : 


   2011     SAMMELN COLLECTING, herausgegeben von Helene Hellmich 

   2011     From x to X1, Audio Cd, 51min.; on cardboard; composition for Lazlo Magazine No.0 

   2010     HOME RUN, Katalog zur Ausstellung 

            herausgegeben von Verlag Ludwig, Kiel & Technische Universität Berlin Architekturmuseum

            ISBN 978-3-86935-034-9

   2009     Anonyme Zeichner No.10, blütenweiss, herausgegeben von Anke Becker, Berlin

   2009     Zeigen - eine Audiotour durch Berlin, Katalog zur Ausstellung

   2009     Camp Berlin / Camp Hiroshima, Catalog, ISBN 978-4-904167-01-4 

   2008     Anonyme Zeichner No.9, blütenweiss, herausgegeben von Anke Becker, Berlin

   2008     Shizukesa no mae no Arashi no mae Shizukesa, Katalog zur Ausstellung, Konya2023, Fukuoka, Japan

   2008     Celeste Kunstpreis, Katalog, herausgegeben von Paolo Coppola

   2008     Mahn Oh Mahn, Katalog zur Ausstellung

   2007     Hiroshima Art Project, Catalog, ISBN 978-4-904167-00-7 

   2006     Polar Circulations, Katalog zum Projekt 

            herausgegeben von Karin Sander und der KHB

   2005     LOKALE, Katalog zum Projekt

            herausgegeben von Inge Mahn, ISBN 3-9805489-5-3 

   2005     720°Raumhopping, Katalog zur Ausstellung

            herausgegeben von Raimund Binder & Pattrick Timm

   2004     Explosio, Katalog zum Wettbewerb 

            herausgegeben von der TVF Thyssen-VEAG Flächenrecycling GmbH und der KHB


 Presse


   30.06.2011       Der Tagesspiegel, „Based in Berlin“: eine Studie über die Kunstszene der Stadt – und eine Gegenausstellung,

                    von KOLJA REICHERT

   07.08.2010       Asahi Shinbun, Fukuoka, Japan 

   11.03.2010       BZ, Berlin, "Sinfonie in Z-Dur", Dr. Tomas Kittan, Berlin